Chanten ist Singen in Gemeinschaft!

Wir singen einfache Lieder entspannt, meditativ und leicht.

Wir legen keinen Wert auf stimmliche Perfektion.

Wir legen Wert auf einen bewussten Umgang mit diesen teils jahrtausendealten Liedern.

Der Begriff Chanten kommt vom französischen "enchanté" - dies heißt "bezaubern".


Es gibt eine Verbindung zwischen der Seele eines Menschen und dessen Stimme. Deswegen können wir "hören" wenn es jemandem gut oder schlecht geht. Unsere Stimme verrät unsere "Stimmungen". Beim meditativen Singen nutzen wir diese Verbindung zwischen Stimme und Seele. Und dies, indem wir durch unsere Stimme - durch das Singen der Lieder - unsere Seele streicheln. 

Was ist Tönen? Tönen ist das gemeinsame absichtslose Singen und Summen kleiner Meldodien, die erst entstehen, wenn wir zum Tönen zusammenkommen. Meist bedarf es nur einiger Akkorde auf der Gitarre oder einiger feiner Melodien auf dem Harmonium und es kann beginnen.


Nächste Termine: 
9. bis 13. Dezember 2014 im Haus Buchenried (Berg-Leoni am Starnberger See)



                                                          - eine Sing- und Kennenlernwoche im Advent.

Gönnen Sie sich eine Woche Auszeit inmitten der Adventshektik und singen entspannt einfache, zu Herzen gehende Lieder. Ihre Stimme entfaltet sich wie von selbst und Sie entwickeln eine Beziehung zu ihr - wie auch zu anderen Menschen, die mit Ihnen singen. Lebendige Stunden der Musik reihen sich bewusst an Phasen der Stille, der Begegnung, der Einkehr. Und: jeder kann singen - auf seine Art. Die Lieder kommen aus verschiedenen Kulturkreisen: Mantras, Volkslieder, Lieder aus Afrika, Lieder der HobiIndianer, englische Lieder, Schlager alte deutsche Lieder etc.

Dozent: Dr. Norbert Kober

Anmeldung: Bitte direkt bei der Münchner Volkshochschule, Niederlassung Buchenried: Telefon (0 81 51) 96 20-0,  E-Mail: info@buchenried.de


weitere Termine: 10. bis 14. März 2014, wieder im Haus Buchenried (siehe oben)